Aufgepasst!

Liebe Briefmarkenneulinge,

Ihr habt Euch für ein interessantes und kostenintensives Hobby entschieden. Ihr befindet Euch in der Anfangsphase einer langen Reise mit vielen Erfahrungen, die Ihr noch machen werdet.

Zu Beginn neigt der Neuling dazu sich alles Mögliche zu kaufen, daß er später bereut. So war es auch bei mir. Es kommt daher, daß der Neuling seinen Sammlertrieb noch nicht zügeln kann und sich umgehend in das Abenteuer stürzen möchte. Er handelt häufig sehr emotional.

Diese Emotionen werden nicht selten von Händlern und erfahrenen Sammlern genutzt, um sich von nicht sammelwürdigen Marken und sonstigem unsinnigen Equipment zu trennen.

Das liegt insbesondere auch an dem abnehmenden Interesse der jüngeren Generation am Briefmarkensammeln. Es wird immer schwieriger sich von nicht benötigtem „Material“ zu trennen, da die Nachfrage wegbricht. Da kommt ein unerfahrener Neuling wie gerufen.

Mein persönlicher Tip:

Versucht daher am Anfang so wenig wie möglich zu kaufen!

Warum? Weil Ihr in kürzester Zeit viele unwichtige und wertlose Dinge erwerbt, die Ihr nicht mehr verwerten könnt. So ist es mir auch ergangen. Lasst Euch von mehreren Personen und Sammlern beraten und informiert Euch erst einmal, bevor Ihr startet. Es ist schwer die erste Sammlerleidenschaft zu unterdrücken. Ihr werdet aber bald froh darüber sein.

Auch ich stehe nun „wieder“ vor einem Neubeginn. Ich möchte viele Fehler der Vergangenheit vermeiden.

Augen auf!

Euer Schwarzereinser